Escape Hunt

Terms & Conditions

The Escape Hunt Experience Terms & Conditions

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINUNGEN
Die Escape Hunt Experience Bielefeld, betreibt das Escape Hunt Spiel sowie einen Online-Ticketverkauf für die von ihr veranstalteten Spiele. Das jeweilige Vertragsverhältnis mit dem Erwerber von Tickets richtet sich ausschließlich nach diesen Bestimmungen und regelt die Geschäftsbeziehung abschließend.

Veranstalter: Cheer Pizza Lizenz & Marketing GmbH (EH), Detmolder Str. 596, D – 33699 Bielefeld,

Geschäftsführung: Gianni Da Pozzo, Hans-Jürgen Herrmann

Tel: 0521 – 962 890 30

URL : www.bielefeld.escapehunt.com E-Mail: [email protected]


1 . Geltungsumfang

Diese AGB gelten für alle Lieferungen und Leistungen inklusive erteilter Auskünfte. Sämtliche Verkäufe von Tickets, Gutscheinen oder von sonstigen Artikeln erfolgen ausschließlich nach diesen AGB in der jeweils aktuellen Fassung.

  1. a) Soweit EH für den Online-Ticketverkauf einen Dritten einbezieht, gelten zusätzlich dessen AGB, die dann im Anschluss an diese Regelungen aufgeführt sind. Entgegenstehende bzw. von diesen AGB abweichende Regelungen werden durch hiermit vollzogenen Widerspruch unwirksam, außer EH gibt ausdrücklich eine schriftliche Zustimmungserklärung dazu ab. Das gilt auch für den Fall, dass EH seine Leistung ohne Vorbehalt durchführt, obwohl bei Auftragserteilung auf die AGB des Kunden verwiesen wurde.
  2. b) Mit dem Erwerb des Tickets für eine Veranstaltung oder durch den Erwerb eines
    Gutscheins bzw. sonstiger Artikel von EH oder durch den Abschluss einer textlich fixierten Vereinbarung hinsichtlich der Gestaltung einer Sonderveranstaltung erkennt der Besteller diese AGB als rechtsverbindlich an.
  3. Erwerb und Ausgabe von Tickets / Gutscheine
    a) Das vom Besteller erworbene Ticket berechtigt ausschließlich zum Besuch der damit terminlich fest gebuchten Veranstaltung. Nur die direkt von EH ausgestellten Tickets berechtigen zur Teilnahme an der im Ticket konkret bezeichneten Veranstaltung. Soweit nichts Anderes auf dem Ticket vermerkt ist, sind vom Eintrittsentgelt keine weiteren Leistungen umfasst.
    b) Mit Beginn der Veranstaltung verfällt der Anspruch des Bestellers auf die Zuteilung des im Ticket vermerkten Spiels.
    c) Bei Verlust des Tickets oder eines Gutscheins nach Gefahrübergang leistet EH keinen Wert- oder sonstigen Ersatz.
  4. d) Ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von EH ist der gewerbsmäßige Weiterverkauf von Tickets durch Dritte unzulässig.
    e) Gutscheine, in denen eine Leistung oder eine Ware konkret bezeichnet ist,
    geben dem Einlöser ausschließlich das Recht auf Erhalt des im Ticket bezeichneten Leistungsinhalts.
    f) Gutscheine können ausschließlich als Gegenwert für einen Bezug von Sachleistungen eingelöst werden. Ein Anspruch auf Bargeldauszahlung von Gutscheinen wird ausgeschlossen. Die von EH ausgegebenen Gutscheine verlieren ihre Gültigkeit mit Ablauf des dritten Kalenderjahres, welches auf das Ausgabedatum des Gutscheins folgt. Nach Ablauf dieser Frist verliert der Kunde seinen Rechtsanspruch auf Durchführung der im Gutschein bezeichneten Leistung.
  1. Hinweise zu Datenschutz und Datenverarbeitung
    EH erhebt im Rahmen der Vertragsabwicklung Daten des Kunden und beachtet dabei vollumfänglich die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des

Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird EH personenbezogene Daten des Kunden nur erheben, speichern, verarbeiten oder nutzen, soweit das für

die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist. Die erhobenen Daten werden auf dem EH – Server unter strikter Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Regelungen gespeichert. Der Kunde hat hinsichtlich seiner personenbezogenen und nutzungsspezifischen Daten die durch das Bundesdatenschutzgesetz gewährleisteten Rechte auf Auskunft, Berichtigung und Löschung; die Ansprüche sind im Bedarfsfall schriftlich auf dem Postweg oder elektronisch in Textform an [email protected] zu verfolgen. Weitere Datenschutzbestimmungen die Bestandteil dieser AGB sind finden Sie unter http://bielefeld.escapehunt.com/impressum.

  1. Einwilligung in den Erhalt von elektronisch versandten Nachrichten
    Der Besteller willigt durch seine Zustimmung zu diesen AGB in Bezug auf die Durchführung/ Bestätigung des Online – Verkaufs bzw. der Online-Reservierung in die Abwicklung durch Erhalt von elektronisch versandten Nachrichten ein,
    Diese Einwilligung betrifft auch die Nachricht, mit der der Kunde nach Besuch der Veranstaltung über weitere Aktivitäten von EH informiert wird.
  2. Prüfungspflicht / Eigentumsvorbehalt
    a) Der Kunde verpflichtet sich, das Eintrittsticket sowie Wechselgeld unmittelbar nach deren Erhalt auf Vollständigkeit und auf Korrektheit zu überprüfen. Spätere Reklamationen sind ausgeschlossen.
    b) Erfolgt der Verkauf von Tickets online, so betrifft diese Prüfungspflicht sowohl die Bestätigungs-E-Mail, als auch das elektronisch erstellte Ticket selbst.
  3. c) Eintrittskarten, Gutscheine und Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages ausschließliches Eigentum von EH.
  4. Belehrung über nicht bestehendes Widerrufsrecht nach Fernabsatzrecht
    EH bietet mit dem Service Eintrittskarten für Veranstaltungen über das Internet erwerben zu können, Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen an. Auf solche findet das Fernabsatzrecht gemäß § 312 g Absatz 2 Nr. 9 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch der Bundesrepublik Deutschland v. 01.01.1900 i.d.j.g.F) keine Anwendung.

Damit besteht in Bezug auf Ihre Willenserklärung hinsichtlich der via Internet erworbenen Eintrittskarte kein Widerrufsrecht.

  1. Stornierung / Terminverschiebung
    Die Stornierung oder Terminverschiebung einer gebuchten Leistung ist grundsätzlich nicht möglich. Storniert ein Kunde sein Eintritts-Ticket oder erscheint er nicht oder nicht rechtzeitig zur Veranstaltung, so verfallen sämtliche Ansprüche gegenüber EH, die sich aus dem Erwerb des Eintritts -Tickets ergeben. Die Erstattung des Eintritts-entgelts oder ein Wertersatz erfolgen nicht. Aus Gründen der Kundenzufriedenheit bietet EH einzelfallbezogen allerdings die Möglichkeit einer Kulanzreglung an. In diesem Fall stellen Sie Ihren Kulanzantrag bitte per E-Mail an [email protected].

Für den Fall der Bewilligung einer kulanzweisen Stornierung, -erstattung oder -umbuchung fallen systembedingt Mindestkosten pro Raumbuchung in Höhe von 15,00 € inkl. MwSt. an. Diese Kosten beinhalten Bearbeitungs- u. etwaiges Ausfallentgelt.

  1. Jugendschutz
    Zur Einhaltung der Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes hat EH in allen Vorgaben, insbesondere hinsichtlich der Altersangabe bei Spielen sowie zum begleiteten und zum unbegleiteten Aufenthalt in der Öffentlichkeit Sorge zu tragen.
    Deshalb muss sich EH vorbehalten, erforderlichenfalls in geeigneter Weise eine Alterskontrolle beim Kunden durch zu führen. Sollten Zweifel an den Angaben des Kunden bestehen, darf der Kunde vom Besuch der Veranstaltung ausgeschlossen werden. In diesem Fall ist der Kaufvertrag von Eintritt- Tickets rück abzuwickeln

 

9 . Haftungsausschluss
a) EH haftet weder für abhanden gekommene Garderobe, noch für abhanden gekommene oder verloren gegangene (Wert-) Gegenstände. Diesbezüglich übernimmt EH keinerlei Obhutspflicht.

b) EH haftet mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) nur für Schäden, die auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten oder Unterlassen zurückzuführen sind. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden, insbesondere für entgangenen Gewinn.
c) Die Haftung ist außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder bei Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden und im Übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden, insbesondere für entgangenen Gewinn.
d) Die vorstehende Haftungsbegrenzung gilt sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von EH.
  1. e) Für Schäden, die durch Dritte (z.B. andere Besucher) verursacht werden, haftet EH nicht, außer für vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführte Schäden, sei es durch EH, ihre gesetzlichen Vertreter oder durch einen ihrer Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbegrenzung gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Geschädigten.
    f) Bei gravierenden technischen Mängeln im Rahmen der Veranstaltung hat der Kunde Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises. Eine weitergehende Schadensersatzleistung gleich welcher Art ist ausgeschlossen.
  2. Verhalten des Kunden / Verwertungsverbot
    a) Alle Veranstaltungen in den Räumen von EH sowie die Räume selbst gehören zu den geschützten Werken gemäß § 2 Urheberrechtsgesetz. Das Aufnehmen per Lichtbild sowie die Filmaufnahme, Video- oder Audiomitschnitte sind nicht gestattet. EH wird im Falle eines rechtswidrigen Mitschnitts einer Veranstaltung oder von deren Teilen Strafantrag bei der zuständigen Strafverfolgungsbehörde stellen.
    b) Das Mitführen von Speisen und Getränken im Veranstaltungsraum sowie der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken und das Rauchen sind auf dem gesamten Geschäftsareal verboten. Auch das Mitführen von Tieren ist nicht gestattet.
  3. d) EH kann jedem Kunden den Zutritt zum Veranstaltungsort untersagen, wenn Anlass zu der Befürchtung besteht, dass der Besucher infolge des Konsums von berauschenden Wirkstoffen oder aus sonstigen Gründen den Ablauf der Veranstaltung oder den allgemeinen Geschäftsbetrieb stören wird oder andere Besucher belästigen könnte.
    e) Der Kunde verpflichtet sich für die Dauer seines Verweilens in den Geschäfts-räumen von EH zur sorgfältigen Benutzung des Inventars und der Spielstätten. Bei schuldhafter Beschädigung, insbesondere vertragswidriger Nutzung wird EH zivilrechtliche Ansprüche verfolgen; bei vorsätzlicher Beschädigung wird EH zudem ein strafrechtliches Verfahren gegen den Schädiger in Gang setzen.
    f) Jegliche Gegenstände, die auf dem Geschäftsgelände gefunden werden, sind beim Personal abzugeben.
    g) Der Kunde verpflichtet sich, den Anweisungen der EH Mitarbeiter Folge zu leisten und Störungen des Geschäftsablaufes zu unterlassen.

Mobilfunkgeräte sowie andere elektronische Kommunikationsgerätschaften, inkl. akustische Signalgeber aller Art sind in den Veranstaltungsräumen untersagt;

optischer Zeigegeräte (z.B. Laserpointer) sind verboten. Im Interesse einer störungs-freien Veranstaltung ist EH berechtigt, den Verwender eines der vorgenannten Geräte zur unverzüglichen Außerbetriebsetzung des Gerätes zu veranlassen oder den Kunden von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung aus zu schließen oder ihn aus den Geschäftsräumen zu verweisen.

  1. Verweis und Betretungsverbot
    Bei Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmungen der vorstehenden Ziff. 10 ist EH
    berechtigt, den jeweiligen Besucher umgehend des Hauses zu verweisen. Unbeschadet seiner sonstigen Rechte ist EH berechtigt, im Falle erheblicher oder wiederholter Störung und bei gravierenden Vertragsverletzungen im Einzelfall ein zeitlich beschränktes oder dauerhaftes Hausverbot zu erteilen.
  2. Sonstige Bestimmungen
    a) Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen EH und dem Kunden gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
    b) Erfüllungsort für alle Ansprüche aus der Geschäftsbeziehung zwischen EH und dem Kunden ist Bielefeld.
    c) Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt die für diesen Fall in Betracht kommende branchen-übliche Regelung, mangels einer solchen die gesetzliche Bestimmung.

 

Blackmail in the bedroom

content

X
Bangkok Bomb Mystery

content

X
Theft at the art gallery

content

X
Be seen on the website!

Your Name

Your Email

Your Caption

Your Image

Please complete to submit:

3 + = zwölf
Please leave this field empty.

X